Die Grüne Tara

Die Grüne Tara

In einem schönen fruchtbaren Land, umgeben von schneebedeckten Bergen, gespeist von Wasserfällen, liegt ein See, aus dem sich ein vielfarbiger Lotus erhebt. Auf dieser Lotusblüte sitzt die Grüne Tara. Sie ist ein weiblicher Bodhisattva, und ihr Name bedeutet Große Befreierin. Ihre rechte Hand zeigt die Mudra der Gunstgewährung, die linke hält den Stängel einer blauen Utpallablüte.

Die übrigen drei Finger sind erhoben und symbolisieren die Drei Objekte der Zuflucht: Buddha, Dharma und Sangha.

Die Grüne Tara ist in kostbare Seidengewänder gehüllt und trägt eine Krone, eine kurze und eine lange Halskette, Arm- und Fußreifen. Dieser kostbare Schmuck strahlt und zeigt ihre Samboghakaya-Form an. Sie sitzt in der ihr eigenen Haltung und hat das linke Bein als Symbol ihrer Weltentsagung angezogen. Das rechte Bein ruht auf einem kleinen Lotuskissen als Zeichen dafür, dass die Grüne Tara jederzeit bereit ist aufzustehen, um den in Not geratenen Wesen zu helfen - ein Ausdruck ihres aktiven Aspekts.